Gravatar of Arnd Krenz

Arnd Krenz

Liebe Besucher,

wir heißen Sie herzlich willkommen auf unserer Seite. Schön, dass Sie uns gefunden haben und sich für die Arbeit des Altstadtvereins Löbau e.V. interessieren. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie im Gästebuch Ihre Meinung sagen. Auch für Hinweise bzw. Vorschläge danken wir Ihnen schon im Voraus.

Die Mitglieder des Altstadtvereins Löbau e.V.

Gravatar of Ute Dittrich

Ute Dittrich

Hallo und einen guten Tag,
seit August 2008 bewohne ich ein schönes Geschäftshaus in Löbau, Eichelgasse 5.
Besonders verzaubert hatte mich gleich beim Einzug der so wundervolle gestaltete Innenhof des Quartieres 3.
Der Pavilion hatte damals noch in voller Schönheit gestanden . Leider wurden seit dem Jahre 2009 unsere Freude , aber auch die Freude aller Miteigentümer des Quartieres, getrübt nachdem die Wobau eine Familie mit ausländischen Wurzeln in ihr Wohnhaus Schulgasse 4 einziehen lies. Der Pavilion ist nur noch ein kaputtes Bretterwerk, der Innenhof ist voll Müll und Kinderspielzeug. Ganz zu schwiegen von den Kot der Kinder auf der Rasenfläche.
Alle Bemühungen über Herrn Urbansky hier eine Hilfe zu erhalten wurde seinerseits abgelehnt. Selbst der Oberbürgermeister sieht hier drin keinen Handlungsbedarf. ( ist nicht zu verstehen)
Die Firma, die bis vergangenes Jahr den Innenhof gepflegt hat (Rasen, Hecke u.s.w.) hat mit Wirkung diesen Jahres ihre Arbeiten eingestellt da die Verschmutzungen zu groß waren. Er hat mir alle Bilder , die er damals gemacht hat, zugeschickt und ich kann sie Jederzeit zur Verfügung stellen.
Durch meine Nachbarin, Frau Zwar hatte ich jetzt Einblick an alle von ihr gesammelten Unterlagen der damaligen Bauphasen. Es ist ganz einfach traurig das so eine wunderschöne Sache, die hier entstanden ist, so verfällt.
Eine Stadtführung durch dieses Quartier ist weigehens eingestellt worden.
Wir suchen nun ganz dringend Hilfe damit nicht noch mehr verwüstet wird.
Mit den besten Grüßen
Ute Dittrich ( verw. Hiller )

Administrator Kommentar

Hallo Frau Dittrich,

vielen Dank für Ihren Eintrag in unser Gästebuch.
Die Probleme im Quartier 3 sind, wie ich mitbekommen habe, der Stadtverwaltung bereits bekannt. Ihr erster Ansprechpartner sollte natürlich Ihr Vermieter sein. Unverständlich wenn, wie Sie schreiben, aus dieser Richtung keine Hilfe kommt. Ich werde Ihr Anliegen umgehend an den Vorstand des Altstadtvereins weiterleiten, um eine Klärung herbeizuführen.

Arnd Krenz
Administrator www.loebau.org

 

 

Gravatar of Heinz Paulus

Heinz Paulus

Hallo, liebe Heimatfreunde von Löbau,
ich habe soeben ein Angebot für einen Bildvortrag über die kursächsischen Postmneilensäulen und die königlich sächsischen Meilensteine an Sie geschickt.
Da ich seit vielen Jahren mit Löbau verbunden bin, freut es mich jedes Mal, wenn wieder etwas Neues entstanden ist oder wertvolles Altes zu neuem Leben erweckt wurde. Meine besondere Aufmerksamkeit gilt nach wie vor den Löbauer Distanzsäulen, ist Löbau doch eine der wenigen Städte, die sich drei erhalten hat.
Mit freunschaftlichen Grüßen

Heinz Paulus
Gravatar of Gertrud Mösges

Gertrud Mösges

Hallo, ich bin zwar einige Kilometer weit weg (in Schweden) aber ich verfolge die Arbeit des Altstadtvereins genau. Ich finde eure Arbeit toll. Löbau wird immer meine Heimat sein und ich besuche die Stadt mindestens einmal im Jahr.
Weiter so und vielen Dank
Gertrud Mösges
Gravatar of Antje Will

Antje Will

Ich würde es toll finden,wenn ihr mal ältere fotos zeigen würdet...ich bin vor 16 jahren weggezogen, und ich erkenne kaum was wieder. scheinbar hat sich echt viel getan...

Administrator Kommentar

Danke für den Hinweis. Fotoreihen, auch mit historischen Fotos, veröffentlichen wir hin und wieder auf unserer Facebookseite. Außerdem erscheinen auf der Seite "Löbau vorgestellt" regelmäßig Bilder von bestimmten Objekten. Wenn vorhanden, werden wir dort auch mal ältere Fotos mit einfügen. Viele Bilder von Löbau sind auf der Fotoseite von Peter Emrich zu sehen.

Arnd Krenz

Gravatar of Ernst Mann

Ernst Mann

Am Rathaus ist der "Judutekopf" zu sehen. Er soll ein Zeichen der Gerichtsbarkeit sein.
Was hat es mit dem Kopf auf sich? Was bedeutet das Wort "Judutekopf"?

Administrator Kommentar

Genau weiß das keiner - es sind nur Vermutungen. Wahrscheinlich steht der sogenannte Judutekopf in keiner Beziehung zur Gerichtsbarkeit der Stadt.  Bei dem Kopf könnte es sich um ein Geschenk des Böhmischen Königs aus dem 16. Jahrhundert handeln, der ihn selber darstellt. Das aber liegt im Dunkel der Geschichte, Unterlagen darüber wurden bisher nicht gefunden. Wahr ist jedoch, dass unsere lieben Löbauer die Figur ihres Aussehens wegen bald nur noch Judenkopf nannten. Da das den 1933 an die Macht gekommenen Nazis nicht passte, musste zur Rettung der Uhrenfigur eine andere Erklärung her und so entstand, innitiiert von Prof. Staudinger, die Judutekopf-Legende.

Gravatar of Heinz Paulus

Heinz Paulus

Liebe Freunde des Altstadtvereins Löbau, Freunde unserer sächsischen Heimat,
ich freue mich über Ihre Initiativen zur weiteren Verschönerung der >alten Perle der Oberlausitz

Administrator Kommentar

Vielen Dank Herr Paulus, wir machen auch 2016 weiter so!

Ihre Angaben
Spamschutz

Bitte geben Sie die Summe (Zahl) der nachfolgenden Rechnung in das Feld ein. Diese Abfrage ist leider als Schutz gegen Spam-Versender notwendig. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.
Die Felder mit * sind Pflicht-Angaben, diese müssen ausgefült werden. Ihre angegebene E-Mail Adresse wird nicht veröffendlicht.
Zu unserer und Ihrer Sicherheit speichern wir die folgende IP-Adresse: 54.234.45.10.